E-Fuels - Die Alternative zur Elektromobilität

23.08.2021

 

Befürworter der Elektrifizierung der Autoindustrie verharren darauf, dass eine schnelle CO2-Reduzierung nur durch Elektroautos möglich ist. Die eFuel Alliance fordert hingegen mehr Technologieoffenheit und mahnt vor der Elektroautowelle. Früher oder später muss Strom zugekauft werden, um den europäischen E-Auto-Markt bedienen zu können. Deswegen muss die Effizienz der Elektroautos in einer Gesamtbetrachtung gesehen werden.

 

Ein weiterer Punkt liegt klar auf der Hand: Das Batterieauto muss erst gebaut werden, während der Verbrenner schon samt perfekter Infrastruktur zur Verfügung steht.

Um also auf dem schnellsten Weg CO2 zu reduzieren, müssen einfach nur die bestehenden Verbrenner mit synthetischen und umweltfreundlicheren Kraftstoffen getankt werden.

 

Vereinfacht gesagt, wenn man den bestehenden Tankstellentreibstoff bis 2030 mit 20 bis 25 Prozent synthetischen Kraftstoff mischt, würde es direkt eine 20 bis 25-prozentige Reduzierung der CO2-Emissionen durch den Straßenverkehr geben. (Quelle: Ralf Diemer / eFuels Alliance)

 

Zu uns: Wir bei Zieglmeier Tankstellen sind im Raum Deutschland einer der Vorreiter in Sachen E-Fuels. Sie können bereits bei einigen unserer Tankstellen Kraftstoffe wie z.B. den HVO-100 Diesel tanken. Gerne können Sie auf unserer Website mehr über das Thema E-Fuels erfahren.

 

Sie sind B2B-Kunde?

Gerne können Sie uns auch per Telefon oder E-Mail kontaktieren. Wir beraten Sie gerne zu den finanziellen Vorteilen von E-Fuels gegenüber herkömmlichen Kraftstoffen. Gerade für große Firmenflotten oder Transportunternehmen sind E-Fuels sehr interessant. Auch im Hinblick auf CO2-Zertifikate. Wir sehen Ihrer Kontaktaufnahme willkommen entgegen und freuen uns über mögliche Arten einer Zusammenarbeit mit Ihnen zu sprechen!

 

Zurück zur Übersicht

Online Belegnachdruck